Über

Mäksoffizielles

Mäkspersönlicheres

wie schaffen wir uns in einer Welt, die wir mitschaffen und die gleichzeitig unser Kontext ist?
Wie können wir Handlungsfelder erschließen ohne Strukturen um uns herum klein zu reden?

Wie wird in diesem Spannungsfeld Kreativität geboren?

Pronomen: Ber ist ein nichtbinäres Pronomen, das an eine fette queere Männlichkeit referiert, angelehnt an die schwule Bärenszene. An tätigkeitsbezogene Substantive wird ‚_in‘ angehängt, wie zum Beispiel bei Autor_in.
Bei Possessivpronomen wie in ‚Seine Geschenke‘ wird das ’s‘ mit einem ‚b‘ ersetzt, in diesem Beispiel dann `beine Geschenke‘. Bei ‚ihm‘ und ‚ihn‘ wird einfach ein ‚b‘ vorangestellt. Die damit einhergehende sprachliche Irritation und zärtliche Verstörung der Zweigeschlechtlichkeit ist ausdrücklich erwünscht.